DIENSTbar präsentiert: Elektronischer Hörgenuss VI

Big City Orchestra und Notstandskomitee

Am Dienstag, den 09.10.2012 um 19:00 Uhr in der Friedenskirche Charlottenburg

Eintritt: 8,- €, ermäßigt 5,- €

Information in english: here

Als im Vor-Internet-Zeitalter bereits viele Künstler weltweit über den Postweg in kreativen Kontakt standen und sich aus der Mail-Art-Szene die Cassette Culture entwickelte, gehörten die Künstler des Big City Orchestra zu den Pionieren dieser Bewegung, in der selbst aufgenommene Musik durch das Medium Tonkassette mit anderen Musikern ausgetauscht und später in kleinen Auflagen und meist liebevoll gestalteten Verpackungen verkauft wurde. Seit der Gründung des BCOs im Jahr 1979 sind mittlerweile weltweit mehrere Hundert Kassetten erschienen, dazu Dutzende von CDs und Vinylveröffentlichungen.

600_bco_promo4.jpg

Im Kern besteht die Künstlergruppe aus Ninah Pixie und dAS, wobei ein Kreis von Musikern unterschiedlicher Genres hinzukommt: Dan Burke (Illusion of Safety), Edward Ka-Spel (The Legendary Pink Dots), GX Jupitter-Larsen (The Haters) und unzählige andere. Die musikalische Spannweite des BCO reicht von Ambient zu Geräuschmusik über Cold Wave, häufig mit Hörspielcharakter und Anleihen aus Folklore und Pop. Eine aufregende Mischung aus Musik, Theater, Tanz und Videoprojektion begleitet die Auftritte, und das kreative Output des BCO erstreckt sich zusätzlich auf Video- und Collagenkunst, die den Einfluss des Dadaismus erkennen lassen.

Das BCO lässt sich nicht festlegen auf einen bestimmten Stil und spielt stattdessen mit den Genres, als wäre die Welt ein Jo-Jo.

600_bco_promo8.jpg

Mit dem Medium Radio und später dem Internet-Radio wurden seit Jahren regelmäßig Sendungen mit Livemusik sowie internationalen musikalischen Gästen produziert. Allein die digitale Bibliothek www.archive.org führt Hunderte dieser Mitschnitte auf.

Notstandskomitee wurde 1991 von Malte Steiner als Soloprojekt gestartet, um abseits von seinem bereits existierenden Projekt Das Kombinat neue Ideen zu erforschen. Nach Samplerbeiträgen und Kassettenveröffentlichungen erschienen bald auch Veröffentlichungen auf CD und Vinyl. Aus der anfänglich vom Elektroindustrial geprägten Musik entwickelte sich ein sehr eigener, minimaler Stil elektronischer Musik, die bei Liveauftritten von 3D-Videos begleitet wurde. Mit Beginn des neuen Jahrtausends konnte dies dank schnellerer Rechner in Echtzeit-Visualisierung durchgeführt werden, und heute werden auf Steiners Laptop Klangsynthese und synchrone 3D-Animation in Echtzeit erzeugt. Malte Steiner lebt seit 2011 in Berlin, wo er als Medienkünstler, Sound Designer und Programmierer arbeitet.

Kollaborationen und Remixe mit und für Plastic Noise Experience, Serpents, Ionic Vision, De Fabriek, :Wumpscut:, Geisterfahrer, Telepherique, Cyberthreat und [de:ad:cibel].

(Text: Markus Schwill)


Empfohlen durch:

logo-db-de-domain-100.jpg

www.digitalinberlin.de

home Startseite


» Termine
» Wer wir sind
» Regelmäßige Angebote
» Ausstellungen
» Konzerte
» Treff.Punkt Jugend
» Spielhaus
» Streetwork
» Treff.Punkt 50plus
» Computerkurse
» Ostergarten
» Straßenfeste
» Diakonie
» Ferienwohnungen
» Vermietungen
» Partner

» Glossar
» Suche
» Kontakt
» Anfahrt
» Impressum

» Internes
» Webmail
Friedenskirche
EFG Berlin-Charlottenburg
(Baptisten)
Bismarckstraße 40
10627 Berlin

phone +49 (30) 341 49 74
fax +49 (30) 36 40 73 48
info@die-friedenskirche.de

Gemeindekasse
Kto.-Nr. 99503
BLZ 500 921 00
IBAN DE71 5009 2100 0000 0995 03
BIC GENODE51BH2
Spar- und Kreditbank Bad Homburg EFG


Die Baptisten in Berlin „Friedenskirche Charlottenburg“



 
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Berlin-Charlottenburg • Baptisten • Bismarckstraße 40 • 10627 Berlin • http://www.die-friedenskirche.deinfo@die-friedenskirche.de