FRATZ International präsentiert: Zweieinander

Am Samstag, 11.03.2017 um 11:00 Uhr

Musiktheater für Leute ab 3 Jahren

Seit 2013 veranstaltet das Theater o.N. in Berlin FRATZ International, ein Festival, Symposium und Kita-Begegnungsprogramm für die jüngsten Zuschauer*innen. Der Fokus liegt auf den darstellenden Künsten mit einem besonderen Augenmerk auf der Erforschung und Präsentation experimenteller und hybrider Formen zwischen Theater, Tanz, Musik und Bildender Kunst.

Zweieinander

Koproduktion Staatstheater Mainz und Ensemble Lebi Derya (Deutschland)

Trailer

Am Anfang gibt es einen Kreis und zwei Freunde. Der eine spielt Trompete, der andere Tombak. Der eine braucht Lippen und Atem zum Spielen. Der andere braucht Hände und Finger. Zusammen spielen die beiden und denken sich eine gemeinsame Musik aus. Aber nicht nur mit dem eigenen Instrument: Alles kann zu Klängen werden und mit allem kann man spielen. Denn Atmen, Blasen, Schnipsen, Klatschen und mit den Handflächen Schlagen geht auch auf dem Boden, am Körper oder in die Luft.

03_Zweieinander_Foto_Andreas_Etter_700.jpg

Auf einmal gibt es eine Linie, die den Kreis in zwei Seiten teilt. Und plötzlich stellt sich die Frage: Gibt es nun zwei Hälften? Was ist jetzt meins und was ist deins? Manchmal ist es dann nicht mehr so einfach, zusammen zu spielen. Denn jeder hat seine eigenen Ideen und auch seine ganz eigene Musik. Und es gibt verschiedene Arten zusammen zu musizieren: nebeneinander, miteinander, zusammen und allein – zweieinander eben.

Die Musiker Johannes Stange und Joss Turnbull erfanden durch ständig sich weiterentwickelnde Improvisation und während der Proben die Musik für dieses instrumentale Theater. Daraus entstand eine Komposition für Trompete, Tombak, Hände, Füße und LKW-Plane.

01_Zweieinander_Foto_Andreas_Etter_420.jpg

Das Staatstheater Mainz ist seit 2014 ein wichtiger Akteur in der Weiterentwicklung des Musiktheaters für junges Publikum und setzt mit Uraufführungen und neuen Formaten Akzente. Das Ensemble Lebi Derya kreiert einen ganz eigenen Oriental Jazz mit kammermusikalischen und folkloristischen Einflüssen aus dem Abend- und dem Morgenland. Mit „Zweieinander“ begeben sich die Musiker erstmals auf die musiktheatrale Bühne für Kinder.

Inszenierung: Anselm Dalferth
Musik: Johannes Stange (Trompete), Joss Turnbull (Tombak)
Bühne und Kostüme: Birgit Kellner
Dramaturgie: Ina Karr
Theaterpädagogik: Katrin Maiwald

Dauer: 45 Minuten - Eintritt: 4,- €

Gefördert im Fond Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

***

Zweieinander

Co-production of Staatstheater Mainz and Ensemble LebiDerya? (Germany)

Trailer

In the beginning, there's one circle and two friends. One of them plays the trumpet, the other plays the tombak. One of them uses lips and breath to play. The other one uses hands and fingers. These two friends play together and think up a common music they can share. They don't just play their own instruments – everything can make a sound, and one can play with anything. Breathing, blowing, snapping, clapping and beating with the hands can even work on the floor, on the body, or in the air.

All at once, a line splits the circle into two sides. And suddenly, the question comes up: Are there really two halves? What is mine now and what is yours? Sometimes it's not so easy to play together anymore, because each person has their own ideas and their very own special music. And there are different ways to make music together: alongside each other, with each other, together, and alone – 'zweieinander', t(w)o-each-other.

Musicians Johannes Stange and Joss Turnbull devised the music for this instrumental theater in an ongoing, constantly developing improvisation during rehearsals. Out of this process emerged a composition for trumpet, tombak, hands, feet and transport truck tarp.

00_Zweieinander_Foto_Andreas_Etter_700.jpg

Since 2014, Staatstheater Mainz has been a key protagonist in the further development of musical theater for young audiences, putting special emphasis on original productions and new formats. Ensemble Lebi Derya creates its own unique style of oriental jazz out of musical influences ranging from chamber music to folk music from Western and Eastern traditions. “Zweieinander“ is the musicians' first venture onto a musical theater stage for children.

Artistic Direction: Anselm Dalferth
Music: Johannes Stange (trumpet), Joss Turnbull (tombak)
Set and Costume Design: Birgit Kellner
Dramaturgy: Ina Karr
Theater Education: Katrin Maiwald

Length: 45 minutes - Entrance fee: 4,- €

Sponsored by Fond Doppelpass, Federal Cultural Foundation of Germany

Fotos: Andreas Etter

home Startseite


» Termine
» Wer wir sind
» Regelmäßige Angebote
» Ausstellungen
» Konzerte
» Treff.Punkt Jugend
» Spielhaus
» Streetwork
» Treff.Punkt 50plus
» Computerkurse
» Ostergarten
» Straßenfeste
» Diakonie
» Ferienwohnungen
» Vermietungen
» Partner

» Glossar
» Suche
» Kontakt
» Anfahrt
» Impressum

» Internes
» Webmail
Friedenskirche
EFG Berlin-Charlottenburg
(Baptisten)
Bismarckstraße 40
10627 Berlin

phone +49 (30) 341 49 74
fax +49 (30) 36 40 73 48
info@die-friedenskirche.de

Gemeindekasse
Kto.-Nr. 99503
BLZ 500 921 00
IBAN DE71 5009 2100 0000 0995 03
BIC GENODE51BH2
Spar- und Kreditbank Bad Homburg EFG


Die Baptisten in Berlin „Friedenskirche Charlottenburg“



 
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Berlin-Charlottenburg • Baptisten • Bismarckstraße 40 • 10627 Berlin • http://www.die-friedenskirche.deinfo@die-friedenskirche.de