KUDU: dynamisch, expressiv, melodiös

Das neue Ensemble von Ignaz Schick

Am 22.09.2013 um 19:00 Uhr in der Friedenskirche Charlottenburg

Die Besucher der Gottesdienste in der Friedenskirche kennen den Saxofonisten Ignaz Schick bereits durch seine viel beachtete Beteiligung am rbb Radiogottesdienst im Juni. Am 22.09.2013 ist er pur zu erleben, wenn er mit seinem neuen Ensemble KUDU im Kirchraum auftritt. KUDU machen in einer ungewöhnlichen kammermusikalischen Quartettbesetzung ohne Schlagzeug zeitgenössischen, improvisierten Jazz, der an den afro-amerikanischen Free Jazz der 70er Jahre anknüpft. Die vier Musiker waren zufällig während einer doppelt gebuchten Probe aufeinandergetroffen, und von Anfang an war die musikalische Synergie zwischen ihnen außergewöhnlich. Nach ausgedehnten Proben treten KUDU nun zum ersten Mal öffentlich auf, und haben sich dafür die Friedenskirche Charlottenburg ausgesucht.

Ignaz_Schick.jpg

Ignaz Schick ist einer der Begründer der Berliner Echtzeitmusikszene. Mit KUDO distanziert er sich jedoch bewusst vom dort oft gepflegten "elektro-akustischen Geräuschkult" und knüpft an die Traditionen des improvisierten Jazz an. Ignaz Schick ist 1995 nach Berlin gekommen, nachdem er in München den Förderpreis für sein "New Improvisors Ensemble" erhalten hatte. Zu eben dieser Zeit endete die Berlin-Förderung, und durch die Schließung geförderter Stadtteil-Kulturhäuser zerfiel auch die Berliner Free Jazz Szene. Zusammen mit anderen Musikern begründete Ignaz Schick damals das, was später als Echtzeitmusikszene international berühmt wurde. Ignaz Schick verwendet während dieser Zeit vor allem den Plattenspieler als Instrument und arbeitet mit reinem Klang und harschen Geräuschflächen. Mit KUDU kehrt er zu seinem ursprünglichen Instrument, dem Saxofon, zurück und knüpft an Jazztraditionen an, die ihm seit seiner Kindheit vertraut sind, als der damals 11-jährige den Trompeter Don Cherry kennenlernte. Zur Einstimmung auf das Konzert wird Ignaz Schick auch zum Gottesdienst am 08.09.2013 um 10:00 Uhr in der Friedenskirche zu erleben sein!

Els_Vandeweyer.jpg

Die Vibrafonistin Els Vandeweyer wurde 1982 geboren. Nach ausgedehnten Konzertreisen u.a. nach Portugal und Chicago lebt die Belgierin seit vier Jahren in Berlin. Zur improvisierten Musik war sie während ihres klassischen Schlagzeugstudiums am Königlichen Konservatorium in Antwerpen gekommen, als sie bemerkte, wie viele klassische Stücke das Gefühl improvisierter Musik zu simulieren versuchen. Studien des Jazz-Vibrafons am Königlichen Konservatorium von Brüssel sowie an der Musikkhøgskole in Oslo schlossen sich an. Els Vandeweyer erforscht die Möglichkeiten eines mittleren Weg zwischen klassischem Jazz und freier improvisierter Musik.

Klaus_Krvers.jpg

Der Bassist Klaus Kürvers wurde 1950 geboren und begann schon in den späten 60er Jahren in verschiedenen Jazzensembles zu spielen. Ab den frühen 70ern arbeitete er als Architekt und Kulturhistoriker. 2006 kehrte er zurück zur Musik und ist seitdem fester Bestandteil der Berliner Echtzeitmusikszene.

Michael_G_Esch.jpg

Auch der 1959 geborene Saxofonist Mischa G. Esch arbeitet hauptberuflich wissenschaftlich, u.a. an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, an der Universität Leipzig sowie am Centre Marc Bloch in Berlin. Daneben widmet er sich aber auch seiner Leidenschaft, dem Jazz, und spielt seit vielen Jahren in unterschiedlichen Ensembles, u.a. im Punk-/Jazz-/Weltmusik-Projekt "Paris-Roubaix", mit dem er 2010 auch beim Jazz Festival in Moers auftrat.

Der Eintritt beträgt 8,- €, 5,- € mit Berlinpass. Für Kinder und Jugendliche gibt es zusätzliche Ermäßigungen.



Weitere Informationen: Helge Neidhardt
phone FON +49 (30) 28 47 06 81
fax FAX +49 (30) 36 40 73 48
phone MOBIL +49 (178) 903 59 98
mail MAIL helge.neidhardt@die-friedenskirche.de

home Startseite


» Termine
» Wer wir sind
» Regelmäßige Angebote
» Ausstellungen
» Konzerte
» Treff.Punkt Jugend
» Spielhaus
» Streetwork
» Computerkurse
» Weihnachtsgarten
» Straßenfeste
» Diakonie
» Ferienwohnungen
» Vermietungen
» Partner

» Glossar
» Suche
» Kontakt
» Anfahrt
» Impressum

» Internes
» Webmail
Friedenskirche
EFG Berlin-Charlottenburg
(Baptisten)
Bismarckstraße 40
10627 Berlin

phone +49 (30) 341 49 74
fax +49 (30) 36 40 73 48
info@die-friedenskirche.de

Gemeindekasse
Kto.-Nr. 99503
BLZ 500 921 00
IBAN DE71 5009 2100 0000 0995 03
BIC GENODE51BH2
Spar- und Kreditbank Bad Homburg EFG


Die Baptisten in Berlin „Friedenskirche Charlottenburg“



 
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Berlin-Charlottenburg • Baptisten • Bismarckstraße 40 • 10627 Berlin • http://www.die-friedenskirche.deinfo@die-friedenskirche.de