Allianzgebetswoche 2011

Orte gesellschaftlichen Lebens

In diesem Jahr: nicht in Gemeinden und dunklen Kirchenhinterzimmern sondern mitten im Leben: mit der Polizei, im Rathaus, an Spielplätzen im Bezirk!

10. Januar 2011 um 19:30 Uhr Friedenskirche Charlottenburg Gemeindesaal

Die Christliche Polizeivereinigung e.V. (CPV) in Berlin
Leitung und Moderation: Pfr. Klaus Raschkowski
Begrüßung: Hendrik Kissel

Vorstellung der CPV-Arbeit durch den Leiter der Berliner CPV-Regionalgruppe Thomas Ackerschewski (Berliner Polizei).

Anschließend werden Gebetsanliegen zu folgenden Bereichen formuliert:
  • Gebet für Christen und ihre Kollegen bei der Polizei
  • Gebet für dienstliche Herausforderungen bzw. besondere Belastungen
  • Gebet für die Sicherheit der Stadt (Terror, Fundamentalismus usw.)

Als Bericht und Einblick in diesen Abend:
Eine Wohltat für Polizisten
AGW Polizei.JPG
Christliche Polizeivereinigung
„Von den Gebeten für uns werden wir weiter erzählen!“ Die Polizisten Thomas Ackerschewski und Andreas Jahn waren begeistert von der Anteilnahme beim Gebetsabend in der Friedenskirche-Charlottenburg am 10 Januar. Beide sind Hauptkommissare des Berliner Landeskriminalamtes und zudem engagierte Mitglieder der Christlichen Polizeivereinigung.

Bei der Allianzgebetswoche im Gemeindesaal berichteten sie von den Herausforderungen im Polizeidienst. Ungewohnt für die Beamten war: Sie wurden eingeladen. Bei den meisten Einsätzen kommt die Polizei nämlich unangemeldet.
Mit großem Interesse nahmen die Beterinnen und Beter die Anliegen der beiden Christen im Polizeidienst auf. Jahn und Ackerschewski erzählten aus ihrem Polizeialltag: über die erhöhte Terrorgefahr in Deutschland, die von Linksautonomen in Brand gesetzten Autos in Berlin und den mangelnden Respekt vieler Berliner gegenüber Polizeibeamten.

Auf die Frage, was Christen nach dem Gebetsabend für die Polizei tun können, war die Antwort: „Beten“: „Segnet die Beamten im vorbeifahrenden Polizeiauto, betet für die ungewisse Situation, in die sie nun kommen!“, so Thomas Ackerschewski, der ehrenamtlich als Berliner Regionalleiter für die Christliche Polizeivereinigung aktiv ist. Sein Fazit am Ende des Abends: „Die vielen Fragen zu unserer Arbeit und die Gebete waren eine Wohltat.“

Der Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Staates. Die Belastungen für die Polizei steigen ständig durch hohe Kriminalitätsraten, vielfache Dienste, Überstunden und Arbeitszeitverlängerungen unter teilweise miserablen Arbeitsbedingungen. Darunter leidet naturgemäß auch Familie und Partnerschaft. So kommen Polizisten in Situationen, die der "Normalbürger" im Allgemeinen bestenfalls aus dem Fernsehen kennt: Vernachlässigte Kinder in vermüllten Wohnungen, geschockte und übel hergerichtete Opfer nach Gewaltdelikten, häusliche Gewalt und das Überbringen von Todesnachrichten. Hier wird der Polizeibeamte oft als Helfer erwartet, obwohl ihm selbst "zum Heulen" zumute ist ...

Auch kann die christliche Gemeinschaft mit ihren Gebeten mithelfen, dass die christliche Ethik und die Menschenrechte als oberstes Gebot beim polizeilichen Handeln bewahrt und geachtet werden. Gebete für ein Klima der Offenheit und des vertrauenvollen Umgangs auch in Polizeidienststellen, damit z.B. auch misslungene Einsätze reflektiert und aufgearbeitet werden können. Letztendlich dienen die Gebete allen: "Betet besonders für alle, die in Regierung und Staat Verantwortung tragen, damit wir in Ruhe und Frieden leben können." (1. Timotheus 2, 2).

Hendrik Kissel

Christen im Rathaus

Beten für die Lokalpolitik Gebetswoche der Evangelischen Allianz im Rathaus von Berlin-Charlottenburg Christen verschiedener Konfessionen nehmen die weltweite Gebetswoche der Evangelischen Allianz zum Anlass, um gemeinsam zu beten und Gottesdienste zu feiern - auch an ungewöhnlichen Orten.

Die Christen im Berliner Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf haben sich zusammen mit Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen im Rathaus getroffen.

Oliver Jeske war mit dabei.

Links:
http://www.evangelische-allianz-berlin.de
http://www.ead.de/gebet/allianzgebetswoche/gebetswoche-2011/editorial.html

Download(s): MP3-Download: MP3 (1.0 MB) | anhören unter http://www.erf.de/index.php?content_item=6303&node=1104

14. Januar 2011 um 19:30 Uhr im Spielhaus Schillerstrasse (www.spielhaus-schillerstrasse.de)

Eine Kirche verhindert die Schließung eines etablierten Kinderangebotes im Bezirk
Leitung und Moderation durch Hendrik Kissel
Vorstellung der Arbeit durch einen Vertreter der Einrichtung

Anschließend werden Gebetsanliegen zu folgenden Bereichen formuliert:
  • Gebet für den Träger der Einrichtung
  • Gebet für dienstliche Herausforderungen bzw. besondere Belastungen der Mitarbeitenden der Einrichtung
  • Gebet für die Kinder der Stadt

Ort: SCHILLERSTRASSE 86
U7 Bismarckstr / U2 Deutsche Oper / S5, S7, S75, S9 Charlottenburg / Bus X34, 101, 109, M45, M49, 309
home Startseite



» Termine
» Wer wir sind
» Regelmäßige Angebote
» Ausstellungen
» Konzerte
» Treff.Punkt Jugend
» Spielhaus
» Streetwork
» Computerkurse
» Ostergarten
» Straßenfeste
» Diakonie
» Ferienwohnungen
» Vermietungen
» Partner

» Glossar
» Suche

» Kontakt
» Anfahrt
» Impressum

» Internes
» Webmail

Friedenskirche
EFG Berlin-Charlottenburg
(Baptisten)
Bismarckstraße 40
10627 Berlin

phone +49 (30) 341 49 74
fax +49 (30) 36 40 73 48
info@die-friedenskirche.de

Gemeindekasse
Kto.-Nr. 99503
BLZ 500 921 00
IBAN DE71 5009 2100 0000 0995 03
BIC GENODE51BH2
Spar- und Kreditbank Bad Homburg EFG

Die Baptisten in Berlin „Friedenskirche Charlottenburg“


@Baptistkirche folgen

Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Berlin-Charlottenburg • Baptisten • Bismarckstraße 40 • 10627 Berlin • http://www.die-friedenskirche.de • info@die-friedenskirche.de

}%