Die Angstprediger II

Titel: 
Die Angstprediger II
Mittwoch, 17. November 2021 - 20:00 bis 21:45

Präsenz- und Onlineveranstaltung in Folge des Vortrags "Die Angstprediger" von der Publizistin Dr.Liane Bednarz am 14. April 2021

Eine Veranstaltung des "Interreligiösen Dialoges Charlottenburg-Wilmersdorf", dem "Berliner Forum der Religionen" und der Friedenskirche Charlottenburg

Mittwoch, 17. November 2021 - 20:00 Uhr

Flyer

In Zusammenarbeit Integrationsbüro des Bezirksamtes Berln Charlotenburg-Wilmersdorf

In Zusammenarbeit und Forderung des Integrationsbüro des Bezirksamtes Berln Charlotenburg-Wilmersdorf

Live-Streaming per Facebook-, YouTube und durch ZOOM-Übertragung 

ZOOM-Teilnahme nur nach Anmeldung

Der Referent: Friedbert Baer interessiert sich seit vielen Jahren für die Frage, inwiefern sich streng evangelikale Überzeugungen und politisch rechter Fundamentalismus gegenseitig beeinflussen. Ist es nur Zufall, dass beide Strömungen öfter gleiche Ziele und ähnliche Thesen vertreten oder steckt da mehr dahinter? Als Sohn eines Baptistenpastors ist er früh mit einschlägigen fundamentalistisch-evangelikalen Medien in Kontakt gekommen und hat sich seitdem regelmäßig mit ideologischen und auch strukturellen Verbindungen zwischen politischem und religiösem Fundamentalismus beschäftigt. Seine These: die inhaltliche Nähe ist längst nicht mehr nur zufällig, sondern wird mitunter bewusst genutzt - und darin kann eine Gefahr für eine offene, liberale Gesellschaft stecken.

Friedbert Baer ist selbstständiger Unternehmer, hat Publizistik, Politik und Geschichte studiert, mehrere Jahre als Journalist u.a. für den RBB gearbeitet und gehört zum Leitungsgremium der Friedenskirche Charlottenburg, die sich mit ihrem Vielfaltspapier ganz bewusst von fundamentalistisch-evangelikalen Strömungen abgrenzt

Aktuelle Ausstellung

  • Montag, 18. Oktober 2021 - 9:00 bis Freitag, 29. Oktober 2021 - 13:45

    Interaktive Ausstellung für Kinder & Jugendliche zur Prävention häuslicher Gewalt

     

    Sechs Lernstationen der Ausstellung trainieren spielerisch, wie Kinder und Jugendliche Gewalt erkennen, Gewalt verhindern und bei Gewalt Hilfe holen können.