Kinderschutzerklaerung

Kindesschutz und Diversityverpflichtung für alle Mitarbeitenden der Friedenskirche

  • Ich verpflichte mich, alles zu tun, dass bei uns keine Grenzverletzungen, kein sexueller Missbrauch und keine sexualisierte sowie körperliche Gewalt möglich werden.
  • Ich will die mir anvertrauten Menschen, Jungen und Mädchen, Kinder vor Schaden und Gefahren, Missbrauch und Gewalt schützen.
  • Ich nehme die individuellen Grenzempfindungen der Mädchen und Jungen, der Kinder wahr und ernst. Ich vermeide jegliche Berührungen, insbesondere auch und gerade bei disziplinarischen Maßnahmen im Kontext von Konflikten mit den Kindern.
  • Ich beziehe gegen sexistisches, diskriminierendes, rassistisches, (verbal-)gewalttätiges („Brüllen“), und nonverbales Verhalten aktiv und deutlich Stellung.
  • Ich selbst verzichte auf abwertendes Verhalten und achte auch darauf, dass andere in den Gruppen bei Angeboten und Aktivitäten sich so verhalten. Meine besondere Rücksichtnahme – auch vor der Gruppe . gilt den „Kleinen, Schwachen und Langsamen“
  • Ich respektiere die Intimsphäre und die persönlichen Grenzen der Scham der Gruppenmitglieder und Teilnehmenden sowie der Mitarbeitenden und verhalte mich entsprechend der in der Schulung vorgestellten Verhaltensmodelle.
  • Ich versuche in meiner Aufgabe als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter die sexuelle Dimension von Beziehungen bewusst wahrzunehmen, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Nähe und Distanz zu gestalten.
  • Als Gruppenleiter, Jugendleiterin oder Jugendleiter nutze ich meine Rolle nicht für sexuelle Kontakte zu mir anvertrauten jungen Menschen.
  • Ich nehme Grenzüberschreitungen durch andere Mitarbeitende und Teilnehmende in den Gruppen, bei Angeboten und Aktivitäten bewusst wahr und vertusche sie nicht.
  • Ich beteilige mich an regelmäßigen Reflexions- und Austauschrunden
  • Ich weiß, dass ich oder Betroffene bei konkreten Anlässen kompetente Hilfe bei den beauftragten Vertrauenspersonen des Kirchengemeinde oder dem Jugendamt erhalten.

Jährliche Schulungen im Zusammenhang mit der echt.stark-Ausstellung

Aktuelle Ausstellung

  • Sonntag, 20. September 2020 - 12:00 bis Freitag, 6. November 2020 - 14:00

    Kunstausstellung mit viel Farbe und Malerei von Ellinor Blickhan-Fischer.

    Montag bis Freitag 09:00 bis 16:00 Uhr.  Sonntag 11:30 bis 13:00 Uhr. sowie nach Absprache (Tel. 030 - 341 49 74)

  • Montag, 7. September 2020 - 9:00 bis Freitag, 25. September 2020 - 13:30

    Eine interaktive Wanderausstellung für Kinder von 6 bis 11 Jahren zur Prävention von sexuellem Missbrauch.

     

    Anmeldung erforderlich.